Bezirksgruppenabend

An unseren Bezirksgruppenabenden treffen sich die aktiven Mitglieder aber auch Interessenten, um Informationen über zukünftige Touren zu erhalten und Erlebnisse gemeinsam durchgeführter Ausfahrten auszutauschen.

Wenn vom Tourenführer nichts anderes kommuniziert wurde, findet am Bezirksgruppenabend vor der Tour die Vorbesprechung statt. Hierzu wird nicht gesondert eingeladen!

Wir treffen uns monatlich (meist) am ersten Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr in der Gaststätte Paladion im Vereinsheim des SVB Böblingen, Silberweg 18 in Böblingen direkt an der S-Bahn- Haltestelle Goldberg.

Um 20 Uhr beginnt das offizielle Programm, meist mit einem Lichtbildervortrag eines unserer Mitglieder. Der Eintritt ist stets frei und Gäste sind herzlich willkommen.

Mitgliederversammlung

Vortrag am:  04.11.2020

Auf Grund der verschärften, Coronabedingten Einschränkungen muss unsere Mitgliederversammlung am 4. November ausfallen. Sobald ein Ersatztermin bekannt ist, werden wir dies hier bekannt geben.

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung:

  1. Bericht des Bezirksgruppenleiters
  2. Bericht des Tourenwarts
  3. Bericht des Kassiers
  4. Berichte der Kassenprüfer 2019
  5. Berichte der Gruppen (Familiengruppen, Kinder-/Jugendgruppen, Senioren)
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Wahlen
    - Bezirksgruppenleiter
    - Kassier
    - Bestätigung: Spanienbeauftragte(r), Gerätewart
  8. Ehrungen
  9. Patenschaft Schwabenhaus Tschengla
  10. Informationen zur Spanientour 2021
  11. Verschiedenes

 

 

 

Jakobsweg

Jakobsweg 13.01.2021
   

Dieser Vortrag kann Corona-bedingt nicht stattfinden und wird ins nächste Jahr 2022 verschoben.

Seit Jahrhunderten begeben sich Menschen auf Pilgerreisen. Bis heute ist die Faszination ungebrochen, auch wenn sich die Motivation geändert hat. Pilger auf dem "camino frances" durchwandern die faszinierenden Landschaften Nordspaniens, treffen Gleichgesinnte aus allen Teilen der Welt, kommen miteinander ins Gespräch, erfahren bunte und eindrucksvolle Geschichten "wie das Leben sie schreibt", kämpfen gegen Blasen und Durst, teilen Proviant und Rotwein, kommen an ihre Grenzen .... und hoffentlich wohlbehalten in Santiago de Compostella an.
Die Bilder werden mit heiteren Anekdoten und berührenden Erfahrungen untermalt. Abwechslungsreich, überraschend, unverhofft, wie der Jakobsweg eben ist.

 

Referent: Gabi Weber-Urban und Norbert Urban

 

Wandern im Berchtesgadener Land

Wandern im Berchtesgadener Land 03.02.2021
   

Dieser Vortrag kann Corona-bedingt nicht stattfinden

Impressionen aus der Welt rund um den Watzmann.

Schon Ludwig Ganghofer wußte dies zu schätzen, als er sagte: "Herr, wen du lieb hast, den lassest du fallen in dieses Land!"

 

Referent: Wolfgang Schulz

 

 

Bergblumen aus dem Valposchiavo - Teil 2

Bergblumen aus dem Valposchiavo - Teil 2 03.03.2021
   

Gold-Pippau

 

Referent: Jürgen Struwe

 

 

Auf dem E5 zwischen Ötztal und Verona

Auf dem E5 zwischen Ötztal und Verona 07.04.2021
   

Nostalgischer Rückblick auf eine Alpenüberquerung Ende der 90iger Jahre. Mit Freddy Spindeldreier und 14kg Marschgepäck in Richtung Süden.

 

Referent: Wolfgang Schulz

 

 

„Mythos Westalpencross“ – Militärwege • Mulatterias • Mittelmeer

„Mythos Westalpencross“ – Militärwege • Mulatterias • Mittelmeer 05.05.2021
   

Mit dem Mountainbike von Sestrière nach Nizza

Mountainbiken boomt. Und zumindest einmal im Leben eine „Transalp“ bewältigt zu haben gilt als die Königsdisziplin. So haben sich in den Ostalpen wahre Transalp-Autobahnen mit Eigennamen wie „Heckmair“- oder „Joe“-Route ausgebildet, auf denen tausende Biker unterwegs sind.

Ganz anders die Westalpen. Zwischen Genfer See und Mittelmeer versperren hohe Gebirgsriegel wie die Montblanc-Region den Weg, abgelegene und weitgehend entsiedelte Hochtäler ohne jede Infrastruktur fordern das Organisationstalent, spektakuläre Militärwege und schier endlose Singletrails sorgen für Hochgefühle. Während ein typischer Ostalpencross an den Gardasee gerade mal 6 Fahrtage hat, sorgt nicht zuletzt die schiere Länge von mindestens zwei Wochen für den nötigen Respekt. Und das alles zusammen begründet den „Mythos Westalpencross“.

Der Vortrag berichtet davon, was eine siebenköpfige Gruppe der DAV-Sektion Schwaben im Juni 2019 auf gut 500 Kilometern und stattlichen 18.000 Höhenmetern an zehn Fahrtagen gemeinsam erlebt hat. Zugleich war die Ankunft am Mittelmeer der bewegende Abschluss des 2015 gestarteten Projekts „WiNi – mit dem Mountainbike von Wien nach Nizza“ anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Deutschen Alpenvereins.

 

Referent: Joachim Vogel